Heute möchte ich euch erzählen warum ich Psychologie im Fernstudium studiere, wie ich dazu gekommen bin und warum es für mich das Richtige ist.

Präsenzstudium kann soziale Vorteile haben 

Zu Anfangs möchte ich direkt darauf verweisen, dass wenn jemand die Möglichkeit hat ein Präsenzstudium zu machen dies auf jeden Fall versuchen sollte. Der Vorteil eines Präsenzstudiums ist klar der soziale Anschluss an die Kommilitonen. Als ich auf der Universität Wien begann Medieninformatik zu studierten, entstand recht rasch eine meiner besten Freundschaften. Auch wenn ich diesen Freund derzeit nicht treffen kann, da ca. 8595 km zwischen uns liegen, so ist es immer wieder schön voneinander zu hören und freut man sich umso mehr darauf mal wieder einander zu treffen. Ein anderes Mal werde ich auch erzählen, wie mir dieser Freund geholfen hat in einer kürzeren Zeit motivierter mehr zu lernen.

Psychologie und Medizin hatten mich schon immer interessiert. Als Kind war es mein Wunsch eines Tages als Arzt in der Forschung tätig zu sein, Blinden ihr Sehvermögen wieder zu geben und weitere Entdeckungen in der Neurowissenschaft zur Verbesserung des Lebens zu finden. Doch umso älter ich wurde umso mehr vermittelte man mir das Gefühl, ich könne niemals dieses Ziel erreichen und so versuchte ich es nicht einmal.

Ausbildungen & Weiterbildungen

Mein Instinkt immer neues zu entdecken und auszuprobieren sorge dennoch dafür, dass ich Ausbildungen und Weiterbildungen in den Bereichen Keramik, Fliesen, Kachelofenbau, Tanzen, Design – Objektdesign, Webdesign, geschäftliche Eigenständigkeit, Werbung, Marketing, Soziale Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Photographie, Biologie, Medizin und Seelsorge erhielt.

Im Jahr 2016 überlegte ich doch noch Medizin zu studieren, allerdings war mir klar, dass ich nur dieses eine Mal es versuchen würde, in das Studium zu gelangen, da das Studium recht lange dauert und ich mich darauf vorbereiten musste bald für mehr als nur mich sorgen zu können, da ich im selben Jahr meine Jugendliebe heiratete. Als ich den Vorbereitungslehrgang für die Aufnahmeprüfung des Medizinstudiums begann erhielt ich jedoch die Information, dass es in der Regel drei Versuche mit dazwischen andauerndem Lernen für die Aufnahmeprüfung benötigte um einen der sehr begehrten Plätze zu erlangen. Da die Aufnahmeprüfung nur einmal im Jahr stattfindet, bedeutete dies, ich müsste mich fast drei Jahre lang darum bemühen, damit ich erst dann das lang dauernde Studium beginnen könnte. In diesem Jahr erhielt ich keinen Platz im Medizinstudium und so gab ich den Traum auf und konzentrierte mich darauf meine eigene Werbeagentur zu gründen.

Meine wunderschöne Ehefrau und ich, an unserem Hochzeitstag.

Da meine Frau, bevor wir geheiratet hatten, für sechs Jahre in den USA gelebt hatte und dort zur Schule gegangen war, hatte sie dort auch ihr Studium begonnen. Aufgrund von gesundheitlichen Umständen, musste sie jedoch ihr Studium pausieren. Als klar wurde, dass sie ihr Studium in den USA abschließen sollte und dies nun wieder möglich sein sollte entschieden wir uns dazu gemeinsam „rüber“ zu gehen. Tatsächlich erwies sich dies jedoch als recht kompliziert und der einzige Weg wie wir sicherstellen konnten, dass wir gemeinsam einreisen durften, bestand darin ein Visum zu beantragen durch welches mir ein Arbeiten in den USA untersagt bleibt.
Als die finanzielle Seite geklärt war, entstand für mich die Frage wie ich diese Zeit in den USA nutzen könnte. Ich fand Online-Kurse zur Weiterbildung.

Meine Verwandtschaft überlegte ob ich nicht auf der selben Universität wie meine Frau etwas studieren könnte, doch dies würde den Aufenthalt nochmals verlängern, es wäre unsicher gewesen, ob ich bei einem angefangenen Studium nach Europa wechseln hätte könnten und es wäre zudem sehr kostspielig geworden.

Durch die Online-Kurse kam ich auf Online-Kurse von sehr bekannten Universitäten und so entstand die Verbindung und die Idee zu einem Fernstudium.

Die einzigen Fernstudiengänge die ich finden konnte, welche mich auch beruflich interessierten, waren jedoch immer entweder zu teuer oder mit Präsenzterminen (meist 2 Wochenenden pro Monat) verbunden, wodurch diese Möglichkeiten wieder ausfielen, da ich nicht einfach mal eben für ein Wochenende zwischen den USA und Europa hin und her fliegen hätte können. Ich gab diese Überlegung auf und machte mich darauf gefasst Zertifikats Weiterbildungen online zu nehmen und ansonsten eher eine entspannte bzw. langweilige Zeit vor mir zu haben, in welcher ich mit unserem Hund in unserer Wohnung eingesperrt sein würde.

Doch als ich bereit war, wieder einen meiner Träume sausen zu lassen, damit meine Frau ihrem Traum näherkommen könnte, da tat sich auch für mich eine neue Möglichkeit auf und ich fand dies:

„Ab sofort auch in Österreich: Ihr berufsbegleitendes Psychologie-Fernstudium ohne Präsenz. Studieren Sie wo, wann und wie Sie wollen, profitieren Sie von den Vorteilen des Fernstudiums an der Mobile University und starten Sie Ihr Bachelor- oder Master-Fernstudium jederzeit.“ – https://www.fernstudium-psychologie.at/

Ich ließ mir alle Informationen zusenden, besuchte eine Online-Informationsveranstaltung des Studiengangleiters sowie eine des Studienzentrumleiters des neuen Studienzentrums Wien und einen Informationsabend im Studienzentrum Wien um mich davon zu überzeugen, ob dieses Studium auch von den USA aus studierbar sei. Als das Ergebnis positiv ausfiel melde ich mich an.

Unser neues Zuhause in den USA.

Meine Selbständigkeit und meine Gewerbe pausiert, haben wir uns auf den Weg gemacht und sind in die USA umgezogen. Zu den online Zertifikats-Kursen ist das Psychologie B.Sc. Studium dazu gekommen und ich genieße es, nun doch in diesem Bereich gestartet zu haben.

Das Studium besteht für mich derzeit aus Eigenstudium, Online-Veranstaltungen bei denen man direkt Fragen stellen kann durch Chat oder Headset sowie aus ePubs, Online Quizzes, Einsendeaufgaben, Hausarbeiten und Klausuren. Die Klausuren kann ich an der hier angesiedelten Universität in den USA ablegen und sobald wir zurückkommen im Studienzentrum in Wien, in welchem ich dann auch Präsenzveranstaltungen besuchen kann.

Das für mich beste an dem Ganzen, ich kann mir meine Zeit komplett flexibel einteilen. Wenn ich keine Zeit haben sollte, während eine Online-Veranstaltung stattfindet, dann kann ich sie mir ebenfalls nachträglich über den Online-Campus ansehen.

Habt ihr Erfahrungen mit einem Fernstudium? Oder kennt ihr jemanden der ein Fernstudium macht? – Dann schreibt doch ein Kommentar!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code